Projekt – Single Mothers with Migration Experience (Nigeria)

Die gemeinnützige Organisation Super Mum (Super Mum Charity Initiative – SMCI) mit Sitz in Lagos (Nigeria) und das Netzwerk Flüchtlinge für Flüchtlinge e. V. mit Hauptsitz in Stuttgart starten ein neues Projekt: Alleinerziehende Mütter mit Migrationserfahrung (Single Mothers with Migration Experience – SMwME).

Anlass des Projekts sind die andauernden und zunehmenden Abschiebeflüge nach Nigeria und die daraus folgenden Konsequenzen für abgeschobene Frauen, die in der Regel im Cargo Bereich des Flughafens Lagos schutzlos abgesetzt werden. Das Projekt will die vulnerable Situation alleinerziehender Mütter nach ihrer Abschiebung nach Nigeria adressieren.

Das Projekt verpflichtet sich dazu Möglichkeiten des Austauschs zwischen Frauen mit Migrations- und Fluchterfahrung zu entwickeln. Mit dem Ziel anhand ihrer persönlichen Erfahrungen einen besseren Einblick in die jeweiligen persönlichen Schwierigkeiten und Herausforderungen bei der Rückkehr von Frauen und alleinerziehenden Müttern zu erlangen und unterstützend zu wirken.

Unsere Aktivitäten sind darauf ausgerichtet die alleinerziehenden Mütter direkt nach der Ankunft am Flughafen in Nigeria und bei weiteren Angelegenheiten systematisch zu unterstützen, um zu versuchen Kinder ein funktionierendes Leben wiederherzustellen.

Das SMwME-Projekt berücksichtigt die Tatsache, dass die meisten der zurückkehrenden Mütter junge Mädchen waren, die aufgrund ihrer Armut oder sozioökonomischen Umständen zur Flucht gezwungen waren.

Dadurch sollen die realen Herausforderungen unter Berücksichtigung der Kinder und der unter Umständen andauernden Traumata in Folge von Gewalt und Missbrauch, denen sie im Rahmen ihrer Migration ausgesetzt waren genauer identifiziert werden.

Das SMwME-Projekt wird die ca. 14.000 UnterstützerInnnen der gemeinnützigen Organisation Super Mum aufsuchen, um das Selbstvertrauen abgeschobener, alleinerziehender Mütter zu stärken und das Stigma oder Stereotyp von alleinerziehenden Müttern als Versagerinnen, das in der nigerianischen Gesellschaft weit verbreitet ist, herauszufordern.

Das SMwME-Projekt wird mit lokalen Reintegrations-AkteurInnen zusammenarbeiten, um effektive Reintegration, Niederlassung und Wiedereingliederung für alleinerziehende Mütter zu fördern und zu kontrollieren. Alles Engagement wird von professioneller psychosozialer

Unterstützung begleitet, um die entscheidende Lücke des laufenden staatlichen Reintegrations-Programmes zu füllen.

Das SMwME wird beraten, unterstützen oder weitervermitteln bei

– Unterkunft

– Therapie und Rehabilitation (Psychotherapie, Alkohol, Drogenmissbrauch)

– Gesundheitsfragen

– Wieder-Kontaktaufnahme mit die Familie

– Reintegration nach der Ankunft (Dokumente, Ausbildung, Beschäftigung, usw.

https://supermumcharity.com/single-mothers-with-migration-experience/

Kontakt 4, Ayawoele Street, Ajuwon Bus Stop, Ajuwon-Akute. | Tel.: +234.8178657452 *Contact@supermumcharity.com| www.supermumcharity.com*

Ausländische Kontakt : Verein Flüchtlinge für Flüchtlinge (Network Refugees4Refugees)         Böblingerstr. 105, 70199 Stuttgart  |  refugees4refugees@gmx.de  |  Tel.: +49.15172207248

About Network Refugees4Refugees

Self-organised Platform for Refugees
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s